BOBCATSSS 2017 Anreise– Dienstag 24.01.2017

Vorbemerkung

BOBCATSSS ist ein internationales Symposium der Bibliotheks- und Informationswissenschaften, das seit 1993 jährlich an Universitäten in Europa stattfindet. Es steht unter der Schirmherrschaft von EUCLID (European Association for Library and Information Education and Research) und wird von Studenten europäischer Universitäten organisiert. Die Konferenz umfasst Workshops und Vorträge zu jährlich wechselnden Schwerpunktthemen aus den Bibliotheks- und Informationswissenschaften und dient der internationalen Vernetzung, der Diskussion und Zusammenarbeit von Studenten, Professoren und Informationsspezialisten. Der Begriff BOBCATSSS ist ein Akronym für die Anfangsbuchstaben der Gründerstädte (Budapest, Oslo, Barcelona, Kopenhagen, Amsterdam, Tampere, Stuttgart, Szombathely, Sheffield) der Konferenz, die diese 1993 erstmals veranstaltet haben. Im Laufe der Jahre sind weitere Städte, hauptsächlich aus Osteuropa, hinzugekommen.

Die 25. BOBCATSSS-Konferenz fand vom 25. bis 27.01.2017 in Tampere, Finnland und damit das erste Mal in Skandinavien statt und wurde von Studenten der University of Tampere, University of Oslo, Akershus University College und der Hanze University of Applied Sciences organisiert. Nachdem Studierende des Bachelorstudiengangs Informationsmanagement der Hochschule Hannover 2016 in Lyon erstmals eine BOBCATSSS-Konferenz besuchten, nahmen auch in diesem Jahr wieder zehn StudentInnen, begleitet von den Dozentinnen Ina Blümel und Silke Clausing, an der Konferenz teil.

Keiner von uns Studierenden des 5. Semesters war jemals auf einer internationalen Konferenz zu unserem Studienfach, geschweige denn in Finnland gewesen. Und so sollte die vergleichsweise weite Anreise auch kein Selbstläufer werden, wohl aber ein erster Test für den Zusammenhalt der Gruppe…

anreise1

Plakat Hannover Flughafen / Quelle: Felix Struckmann

Anreise

Die Anreise sollte am 24. Januar morgens vom Flughafen Hannover starten. Treffpunkt war Terminal A um circa 8:00 Uhr. Als die meisten schon eingetroffen waren, gingen die ersten zum Check-In Schalter um ihre Koffer aufzugeben und den Boarding-Pass zu bekommen. Ankunft sollte mit 2 Zwischenstopps in Kopenhagen und Stockholm um 22:30 in Tampere sein, jedoch gab es schon beim Einchecken die ersten Hürden zu nehmen. Von da an startete das Abenteuer: „Wie kommen wir nach Tampere?“.

Am Schalter bekamen wir die Info, dass unsere Namen zwar im  System gefunden werden, jedoch leider nicht die benötigten Tickets. Nach einiger Recherche des SAS Personals bekamen wir die Info, dass einige Flugtickets gecancelled worden sind. Langsam machte sich ein wenig Nervösität breit. Vier von uns konnten sich merkwürdigerweise im Vorfeld online einchecken und ihre Koffer aufgeben. Die restlichen acht Studenten und 2 Dozenten waren vor Ort ohne eine Möglichkeit den Flieger zu bekommen. Nach unzähligen Telefonaten und Gesprächen am TUI Schalter, bekamen wir die Info, dass wir unseren eigentlichen Flug definitiv nicht antreten werden.

So beschlossen wir, dass wenigstens die vier eingecheckten Studenten schon einmal vorfliegen sollten. Da ihre Koffer schon aufgegeben worden waren, mussten sie nur noch durch die Sicherheitskontrolle. Wir verabschiedeten uns von ihnen und sie zogen von dannen. Keine 10 Minuten später bekamen wir eine Nachricht, dass der Flieger schon weg sei und auch sie den Flug nicht nehmen konnten. So saßen wir in der Wartehalle und warteten auf die vier. Zum Glück wurden die Koffer aus dem Flugzeug geholt, doch leider gab es auch dabei Komplikationen. Ein Koffer verblieb im Flugzeug und flog somit ohne seinen Besitzer Richtung Kopenhagen. Da standen wir nun und überlegten  was wir nun tun können. Nach Hause oder warten?

Das Reisebüro und die Fluggesellschaft telefonierten miteinander und suchten nach einer Lösung. Wir entschlossen uns erstmal zu frühstücken und etwas zu trinken. Das Cafe Sichtbar sah sehr einladend aus und so machten wir es uns für die nächsten Stunden in diesem Cafe bequem. Nach weiteren 5 Stunden bekamen wir den ersehnten Anruf. Wir können den nächsten Flug nach Kopenhagen um 18:50 Uhr nehmen und von dort aus nach Helsinki weiterfliegen.

anreise4

Unsere Maschine nach Kopenhagen / Quelle: Katharina Suhr

Von da an lief es reibungslos. Wir checkten alle erfolgreich um 17:00 Uhr ein, flogen pünktlich um 18:50 Uhr ab und landeten pünktlich in Kopenhagen. Nach einem kurzen Aufenthalt in Kopenhagen nahmen wir die Anschlussmaschine nach Helsinki Vantaa, die um 0:00 Uhr landete. Noch auf die Gepäckausgabe wartend verpassten wir knapp den Bus nach Tampere und entschieden uns, die nächsten 1,5 h statt in der Kälte zu warten in die MOI Helsinki Bar im Flughafen zu gehen und uns einen 8€ teuren Cider zu gönnen.

anreise3

Helsinki Airport Bar / Quelle: Alina Finger

Der Bus fuhr pünktlich um 1:30 Uhr nach Tampere. Eine Hürde war noch zu nehmen. Können wir da überhaupt mitfahren, denn wir hatten gar keine Tickets? Zum Glück  gab es mehr als genug Plätze  und so stiegen wir in den Bus und fuhren das letzte Stück nach Tampere. Um 3:30 Uhr kamen wir sehr müde und geschafft am zentralen Busbahnhof in Tampere an. Zu unserer Freude  war das Omena Hotel nicht sehr weit entfernt. Jeder betrat nur noch sein Zimmer und fiel direkt in einem tiefen Schlaf. Die Anreise war vollbracht…

Lars Heinrich & Christian Schneevogt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s